Erlebnis Fisch

Die Ostsee ist der Lebensraum von einer Vielzahl an Fischarten. Und nur ein gesundes Ökosystem bringt gesunde, artenreiche Fische mit sich. Daher sind von jedem Angler Schonzeiten, Mindestmaße, Tagesfangbegrenzung und Fangverbote einzuhalten. Hier finden Sie eine Übersicht und Erläuterungen zu den verschiedenen Fischarten.

AalDorschFlunder (Strufbutt)HeringHornhechtKliesche (Plate)LachsMakreleMeeräscheMeerforelleScholle (Goldbutt)SteinbuttWittling
Wittling
Wesentliche Merkmale:
  • langgestreckter, seitlich minimal abgeflachter Körper
  • Färbung der oberen Körperhälfte variabel (bräunliche, gelblich-bräunliche, grünlich-bräunliche, grünliche oder bläuliche Farbvarianten)
  • Bauchseite silbern bis weiß gefärbt
  • meistens rundlicher schwarzer Fleck an Brustflossenbasis
  • kleiner Kopf
  • spitzes oberständiges Maul mit auffälliger Bezahnung
  • drei deutlich getrennte Rückenflossen, zwei Afterflossen
  • Seitenlinie ist unter der 1. Rückenflosse nach oben gekrümmt
  • keine Bartel am Unterkiefer
  • kann bis zu 20 Jahre alt werden
  • 30 – 70 cm groß
Fangsaison:

Ganzjährig gut zu beangeln.

Köder:

Seeringelwurm, Naturköder, Brandungsvorfach mit Wattwürmern, vom Boot und Hochseeangelschiff auch an der Pilkmontage, häufig auf Beifänger.

Fangtipp:

Die Morgen- und Abenddämmerung sind die besten Tageszeiten für einen guten Fang.

Produktarten:

Der Wittling ist ein beliebter Speisefisch. Er wird gerne gebraten. Man kann ihn frisch, gepökelt, getrocknet oder tiefgefroren erwerben.