Erlebnis Fisch

Die Ostsee ist der Lebensraum von einer Vielzahl an Fischarten. Und nur ein gesundes Ökosystem bringt gesunde, artenreiche Fische mit sich. Daher sind von jedem Angler Schonzeiten, Mindestmaße, Tagesfangbegrenzung und Fangverbote einzuhalten. Hier finden Sie eine Übersicht und Erläuterungen zu den verschiedenen Fischarten.

AalDorschFlunder (Strufbutt)HeringHornhechtKliesche (Plate)LachsMakreleMeeräscheMeerforelleScholle (Goldbutt)SteinbuttWittling
Meerforelle
Wesentliche Merkmale:
  • lang gestreckter torpedoförmiger Körper
  • Schwanzstiel ist etwas kürzer und dicker als beim Lachs
  • Rücken der erwachsenen Tiere ist blaugrau gefärbt, die Seiten sind heller und haben einige dunkle Punkte
  • weißer Bauch
  • Fettflosse
  • zur Laichzeit Männchen mit charakteristischem Laichhaken
  • werden bis zu 15 Jahre alt
  • 50 – 70 cm groß
Schonzeit & Mindestmaße:

An der Ostseeküste: 40 cm, vom 1. Oktober bis 28. Februar für Fische im Laichkleid, silbrige Fische mit losen Schuppen sind ausgenommen.

Fangsaison:

Frühjahr und Herbst, im Sommer auch nachts vom Strand.

Köder:

Kunstköder wie Blinker oder Wobbler.

Fangtipp:

Mildes Wetter und Sonnenschein. Ab 15 Grad Wassertemperatur werden die Fische eher dämmerungsaktiv.

Produktarten:

Meerforellen werden frisch mit und ohne Kopf angeboten. Sie ist ein beliebter Speisefisch und kann wie der Lachs zubereitet werden. Sie ist geeignet zum Räuchern, Braten, Grillen, Kochen und Dünsten.

Zum Rezept