Erlebnis Fisch

Die Ostsee ist der Lebensraum von einer Vielzahl an Fischarten. Und nur ein gesundes Ökosystem bringt gesunde, artenreiche Fische mit sich. Daher sind von jedem Angler Schonzeiten, Mindestmaße, Tagesfangbegrenzung und Fangverbote einzuhalten. Hier finden Sie eine Übersicht und Erläuterungen zu den verschiedenen Fischarten.

AalDorschFlunder (Strufbutt)HeringHornhechtKliesche (Plate)LachsMakreleMeeräscheMeerforelleScholle (Goldbutt)SteinbuttWittling
Makrele
Wesentliche Merkmale:
  • spindelförmiger Körper mit gegabelter Schwanzflosse
  • blau-grün schimmernder Rücken mit schwarzen Querbändern
  • jeweils 5 kleine Flösschen oder Flössel zwischen zweiter Rückenflosse bzw. Analflosse und Schwanz
  • 30 – 60 cm groß
  • wird bis zu 17 Jahre alt
Fangsaison:

Juni bis August, nach ihrer Laichzeit.

Köder:

Direkt nach der Laichzeit stürzen sich Makrelen sogar auf blanke Haken. Ansonsten Makrelenpaternoster aus sechs oder acht federgeschmückten Haken verwenden.

Fangtipp:

Wenn eine Makrele angebissen hat, sollte man ruhig noch einen Moment mit der Einholung warten. Denn ähnlich wie beim Heringsangeln gilt auch hier: Beißt ein Fisch, dann beißen häufige direkt auch mehrere.

Produktarten:

Sehr vielfältig geschätzter Speisefisch, geräuchert „rund“ oder halb als „Pfeffermakrele“. Geht aber auch gebraten oder sogar in sauer.

Zum Rezept